DARCO Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand!

Fersen-Freilagerung
Fersen-Freilagerung - Body Armor Heel Reliever - Druckentlastung für Liegendpatienten
Nachgefragt ...
DARCO Verordnungsleitfaden
Verordnungsleitfaden Orthopädische Hilfsmittel und Schuhe. Schnell zum passenden Hilfsmittel.
DARCO Diabeteskatalog
Die nächsten Termine
Messen, Workshops, Seminare, Kongresse...

Veranstaltungen
von und mit DARCO

DARCO Aktuell

Aktuelle Informationen im Überblick:
Orthopädische Hilfsmittel und Schuhe - Orthopädie - DARCO Versorgung seit 1985!
Interimsversorgung − Body Armor® Pro Term nach Vorfuß-Amputationen
Statement − OTSüd über die Fußstumpforthese Body Armor® Pro Term
Anwenderbeobachtung − 12 Patienten nach Chopart-Amputation
Informationen zur COVID-19-Situation − Update vom 15. Juni 2021
Diabetes, Fußstumpf-Orthese: Interimsversorgung Nachbehandlung nach Chopart- und Lisfranc-Amputation. Versorgung, Fuß, Schuh, Bandage

INTERIMSVERSORGUNG

Zur Nachbehandlung von Chopart-
und Lisfranc-Amputationen

Patienten, welche eine Chopart- oder Lisfranc-Amputation hinter sich haben, sollten möglichst schnell wieder Mobilität erhalten. Bis jedoch die Maßschuhanpassung erfolgt, vergehen oft viele Wochen. Für diese Übergangszeit stellt die Fußstumpforthese Body Armor® Pro Term die ideale Lösung dar.

Die knöchelübergreifende Orthese stabilisiert sowohl das obere als auch das untere Sprunggelenk. Durch die eingebaute Pumpe und das Verschlusssystem entsteht eine Kompression, welche den Stumpf in Form hält.

Der versorgte Patient hat somit die Möglichkeit frühzeitig einen gewissen Mobilitätsgrad zu erreichen.

Alle weiteren Informationen und Eigenschaften der Fußstumpforthese Body Armor® Pro Term finden Sie auf der Produktseite.

Möchten Sie mehr dazu erfahren und einen Termin mit Ihrem zuständigen Außendienstmitarbeiter vereinbaren, wenden Sie sich gerne an uns:

Telefon: +49 8807 9228 0 | E-Mail: innendienst@darco.de

Seitenanfang



STATEMENT

Erfahrungsbericht aus der Orthopädietechnik OTSüd

DARCO hat mit Frau Eva Schneidhuber, Schuhtechnik-Meisterin der Orthopädietechnik OTSüd über Interimsversorgungen gesprochen und folgendes Statement erhalten:

"An unseren drei Standorten in Bayern, darunter auch an unserem Standort in Osterhofen, arbeitet unser Team der OTSüd mit den modernsten Materialien und Techniken. Die individuelle Beratung ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Besonders in den ersten Tagen nach einer Amputation ist es essentiell, Patienten mit endbelastbarem Stumpf mit einem anpassungsfähigen Interims-Hilfsmittel zu versorgen, welches auf die neuen Lebensumstände zugeschnitten ist.

Anfängliche Stumpfschwankungen sind hierbei normal. Mit der Body Armor® Pro Term Fußstumpforthese von DARCO ist es durch integrierte Luftkammern möglich diese zu kompensieren.

Die auf den Stumpf wirkende Kompression, begünstigt zudem den Heilungsverlauf.
Für die Compliance des Patienten ist ein einfaches, selbständiges An- und Ausziehen des Hilfsmittels ausschlaggebend. Das Verschlusssystem der Fußstumpforthese gewährleistet einen sicheren und fein justierbaren Sitz der Orthese.

Mit der Fußstumpforthese von DARCO können wir in unserem Alltag mit Klinikpatienten sicherstellen, dass diese zu jeder Zeit bestens versorgt sind."

Seitenanfang



Anwendung Fußstumpf-Orthese: Interimsversorgung nach Chopart- und Lisfranc-Amputationen.

ANWENDERBERICHT

Anwenderbeobachtung
mit 12 Patienten in Italien

Im italienischen Krankenhaus "Abbiantegrasso Hospital" in Mailand wurde die Wirksamkeit, Sicherheit und Akzeptanz der Interimsorthese bei Patienten nach Chopart-Operationen beobachtet.

Bereits im Jahr 2015 präsentierten verschiedene Fußspezialisten (Gianmario Balduzzi, Roberto De Giglio, Benedetta Masserini, Ilaria Formenti, Sara Lodigiani, Teresa Mondello, Nicola Mumoli, Basilio Pintaudi, Giacoma Di Vieste) anlässlich des "7. Internationalen Symposiums des diabetischen Fußes" in Den Haag einen Anwenderbericht in Form eines Posters. Nun wurde die gesamte Studie in dem Fachmagazin "International Journal of lower extremity wounds" veröffentlicht.

Das "Abstract" in englischer Sprache finden Sie hier

Die auf Deutsch übersetzte Anwenderbeobachtung der 12 Patienten mit einer Chopart-Amputation können Sie direkt hier lesen oder herunterladen:

Anwenderbericht zur orthetischen Versorgung von Patienten mit Diabetes mellitus nach Chopart-Amputation

Seitenanfang



INFORMATIONEN ZUR COVID-19-SITUATION

Update vom 15. Juni 2021

Langsam aber sicher ist ein Licht am Ende des Corona-Tunnels zu erkennen. Optimismus ist spürbar.

DARCO richtet sich nach wie vor selbstverständlich nach den Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes und des Arbeitsschutzgesetztes. Hier bestehen immer noch Regelungen, die den Weg zur Normalität im Arbeitsbereich noch nicht ganz zulassen. Trotzdem können wir bei DARCO vor Ort mittlerweile durch eine erfreulich hohe Impfbereitschaft der Mitarbeiter und der Aussicht zur baldigen Betriebsimpfung Lockerungen in Betracht ziehen.

Vorausgesetzt die deutschlandweiten Inzidenzen behalten den positiven Abwärtstrend bei, werden wir nach genauem Abwägen Stück für Stück mehr Kollegen wieder aus dem strikten Homeoffice ins Büro holen können.

Persönliche Kundentermine unseres Außendienstes sind seit kurzem wieder vollumfänglich zugelassen. Geschäftsreisen ins Ausland werden situativ abgewogen. Natürlich immer unter der Wahrung aller Hygieneregeln.

Leider spüren wir aber nach wie vor die weltwirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie. Vor allem die flüssige Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Lieferanten im asiatischen Raum ist immer noch schwierig. Das Transportwesen stellt auch DARCO vor ständige Herausforderungen.

Der Enthusiasmus aller Kollegen Tag für Tag unser Niveau und unseren bekannten Serviceanspruch gerecht zu werden ist ungebrochen. Es geht vorwärts! Täglich mehr geimpfte Kollegen und Geschäftspartner, Mut zu gewissen strukturellen Anpassungen und Besonnenheit ohne Angst werden uns auch die nächsten Schritte heraus aus der Pandemie gehen lassen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Katja Eger und Katharina Feistl
Geschäftsführung