DARCO | Orthopädische Hilfsmittel und Schuhe
Für Ansicht im Browser oder bei Darstellungsfehlern klicken Sie bitte hier

DARCO Innovation E-News | Juni 2015


  In dieser Ausgabe
 


Editorial: "Volkskrankheit Plantarfasziitis" - konservative Behandlungsmöglichkeit
Produkt des Monats: Dorsale Nachtschiene - Body Armor® Night Splint
Zubehör: Zehenplatte passend zur Body Armor® Night Splint
Background: Studie zur Behandlung der therapierefraktären, plantaren Fasziitis
Good to know: Der Windlass Mechanismus
Kurz notiert: Unsere gesamte Tape-Serie heißt seit 1. Juni 2015 MECRON
DARCO vor Ort: Alle Veranstaltungen vom 15. Juni 2015 bis 15. Juli 2015

 
www.darco.de  |  Impressum  |  Newsletter abbestellen


  Editorial  
 


"Volkskrankheit Plantarfasziitis"
- konservative Behandlungsmöglichkeit




Liebe Leser,

die häufigste Ursache für Fersenschmerzen ist eine Plantarfasziitis. Etwa 10 % der Deutschen leiden darunter. Die Häufigkeit der Erkrankung steigt mit dem Alter und dem BMI des Patienten. Ungefähr 70 % aller Betroffenen sind übergewichtig. Frauen erkranken häufiger als Männer. Auch Patienten mit der Diagnose Hohl- oder Plattfuß klagen öfter über Fersenschmerzen.

Außerdem wird der Tatsache einer erhöhten Belastung ebenfalls ein Anstieg der Erkrankungsmöglichkeit zugeschrieben. Bei Läufern bzw. Joggern handelt es sich bei ungefähr 10 % aller Beschwerden, die im Zusammenhang mit dem Laufen stehen, um die Entzündung der Plantar Fascia und dem angrenzenden Gewebe.

Mit Sicherheit haben Sie oft Patienten, die mit dem umgangssprachlichen "Fersensporn" zu Ihnen kommen. Dass der Fersensporn an und für sich noch keine Schmerzen bereiten muss, ist Ihnen bekannt, dem Laien oftmals aber nicht bewusst.

Für Sie, als Fachmann, ist wichtig, dass die Indikation "Fersensporn" der Krankenkasse beim Ausstellen Ihres Rezeptes nicht ausreicht. Hier muss exakt das Krankheitsbild beschrieben werden. Zum Beispiel Plantarfasziitis links, Tarsaltunnelsyndrom rechts, Ansatztendinitis links, Haglundferse rechts ...

Diese Ausgabe der Innovation E-News widme ich dem Thema Plantarfasziitis und dem idealen Hilfsmittel, um Ihre Patienten in absehbarer Zeit möglichst schmerzfrei zu bekommen.

Lesen Sie im weiteren Verlauf über die dorsale Nachtschiene von DARCO, die Body Armor® Night Splint. Passend zu diesem Thema finden Sie bis Ende des Monats auf unserer Homepage die aktuelle Kampagne. Hier können Sie sich wieder einen interessanten Vorteil sichern. Mehr dazu unter https://www.darco.de/aktuelles.html.

Nun wünsche ich Ihnen eine interessante Lektüre.

Es grüßt Sie ganz herzlich,

Katja Eger

Redaktion Newsletter / Marketing
 
 

 
zum Seitenanfang


  Produkt des Monats
 
 

Dorsale Nachtschiene
Body Armor® Night Splint

Durch die Kombination aus rigider Kunststoffschale und der Elevationsmöglichkeit durch die Großzehenschlaufe oder durch die optional erhältliche Zehenplatte wird die plantare Faszie gedehnt und wirkt folgenden Indikationen entgegen:

› Verkürzung der plantaren Faszie
› Achillessehnen-Entzündungen und -Schwächen
› Metatarsalgie
› Spitzfußstellungen und Fußgelenkskontrakturen

Die Body Armor® Night Splint ist eine Lagerungsschiene, die den Fuß in 90 Grad zum Unterschenkel hält. Diese Position verhindert eine Spitzfußstellung des Fußes und somit auch eine Verkürzung der Achillessehne. Die Großzehenschlaufe hebt den 1. Strahl an und macht sich so den Windlass-Mechanismus (siehe "Good to know") zu Nutze. Dadurch wird zusätzlich eine Dehnung der plantaren Faszie erreicht.

Zudem bewirkt diese Stellung eine leichte Dehnung der Achillessehne, der Tibialis posterior Sehne, der tiefen Flexoren und des Muskelapparates des Unterschenkels. Bei vielen Patienten ist das Tragen der Body Armor® Night Splint ohne Zehenschlaufe oder Zehenplatte manchmal schon ausreichend, da alleine die 90°-Stellung oftmals schon zu einer Linderung der Schmerzen führen kann.

Die Body Armor® Night Splint ist auf dem Markt die einzige Orthese, die die natürliche Beugebewegung des Fußes zulässt. Somit wird eine präzise und nachhaltige Streckung der plantaren Faszie erreicht.

Die Body Armor® Night Splint Lagerungsschiene hat eine eigene Hilfsmittelnummer und kann per Rezept verordnet werden: 23.03.01.0009

Die Lagerungsschiene ist in zwei Größen erhältlich.

Möchten Sie gerne mehr Informationen, dann steht Ihnen ein interessanter Produktfilm auf unseren Webseiten zur Verfügung: https://www.darco.de/info-produktvideos.html

Weitere Details zum Produkt finden Sie auf unseren Webseiten https://www.darco.de/postop_dorsale_nachtschiene.html und zusätzlich noch bis Ende des Monats unter https://www.darco.de/aktuelles.html.





Würden Sie die Body Armor® Night Splint Lagerungsschiene gerne testen oder persönlich vorgestellt bekommen?

Wenden Sie sich einfach an unser Team. Hier werden Sie gerne beraten. Senden Sie ein E-Mail an unsere Vertriebsmitarbeiterin Daniela Wegele: dwegele@darco.de. Oder telefonisch unter 08807-9228-0.
 
 

 
zum Seitenanfang


  Zubehör
 
 

Zehenplatte passend zur
Body Armor® Night Splint

Bei manchen Patienten besteht die Notwendigkeit, anstelle der standardmäßig mitgelieferten Zehenschlaufe, die optional erhältliche Zehenplatte zu verwenden. Dieser Fall tritt vor allem dann ein, wenn bei dem Patienten ein hochgradiger Hallux Valgus diagnostiziert ist oder der Patient z. B. einen ungewöhnlich großen oder dicken 1. Strahl hat. Dann ist das Tragen der Zehenschlaufe für den Patienten unangenehm. Die Zehenplatte, bei der die Großzehe selbst nicht eingehakt wird, ist in diesen Fällen zu empfehlen.

Die nahezu vollflächige Dehnung der plantaren Flexorengruppe durch Anhebung der fünf Zehen mit der Zehenplatte hat hier klare Vorteile.

Die Body Armor® Night Splint Zehenplatte ist in einer Universalgröße mit der Artikelnummer BADS-P erhältlich.

Mehr Infos hierzu finden Sie unter https://www.darco.de/zubehoer-toe-plate-zehenplatte.html
 
 

 
zum Seitenanfang


  Background
 
 

Studie zur Behandlung der therapierefraktären,
plantaren Fasziitis

Im März letzten Jahres veröffentlichte PD Dr. med. Alexander Mehlhorn eine Studie mit dem Titel "Eine dorsale Lagerungsschiene mit kontinuierlicher Dorsalextension der Großzehe zur Behandlung der therapierefraktären, plantaren Fasziitis". Veröffentlicht wurde diese Arbeit in der Fachzeitschrift "Fuß & Sprunggelenk".

Haben Sie Interesse an dieser Studie? Auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne ein Exemplar zu. Ein E-Mail an dwegele@darco.de genügt.
 
 

 
zum Seitenanfang


  Good to know
 
 

Der Windlass Mechanismus

Der gerne zitierte Windlass Mechanismus hat folgenden Hintergrund: Der Mediziner J. H. Hicks beschreibt den sogenannten Windlass Mechanismus erstmals in einer Arbeit im Jahr 1954 (The mechanics of the foot. I. The joints. J Anat. 1953 Oct;87(4):345-357). In diesem Papier erklärt er den Zusammenhang des bogen- oder gewölbeartigen Dreiecks, welches aus dem Calcaneus, dem Chopart-Gelenk und dem Mittelfuß besteht.

Den kompletten Artikel können Sie direkt in unserer Rubrik "Aktuelles" herunterladen: https://www.darco.de/aktuelles.html


 
 

 
zum Seitenanfang


  Kurz notiert:
 
 

Unsere gesamte Tape-Serie heißt seit 1.6.2015 MECRON

Seit dem 1.6.2015 erhalten Sie unser gesamtes Tape Sortiment unter dem Namen MECRON.

Wichtig für Sie ist, dass alles "beim Alten" bleibt, das heißt, gleiche Produkte, gleiche Artikelnummern und vor allem gleiche Preise. Nur der Name hat sich geändert.


Kleine Randnotiz: In der eben beendeten Staffel der RTL-Sendung "Let's dance" wurden vor und hinter den Kulissen physiotherapeutisch alle Protagonisten mit den MECRON Tapes von uns versorgt (wie auch schon die Jahre zuvor).
 
 

 
zum Seitenanfang


  DARCO vor Ort
 
 

Alle Veranstaltungen vom
15. Juni 2015 bis 15. Juli 2015

22.-25.06.2015
ISPO World Kongress
29.06.-03.07.2015
Diabetic Foot International Summer School of Surgery
10.-12.07.2015
12. Roth Challenge Triathlon




Für weitere Termine von und mit DARCO klicken Sie bitte hier:
https://www.darco.de/aktuelle_termine.html
 
 

 
zum Seitenanfang


Impressum:
DARCO (Europe) GmbH, Gewerbegebiet 18, 82399 Raisting, Germany
Tel +49 8807 9228 0, Fax +49 8807 9228 22, E-Mail: info@darco.de
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer und inhaltlich verantwortlich:
Johannes Hagenmeyer, DARCO (Europe) GmbH, Gewerbegebiet 18, 82399 Raisting, Germany
Amtsgericht München, Registernummer: HRB 154693
Ust.-Ident.-Nr.: DE 128666814
Rechtliche Hinweise / Datenschutzerklärung

Redaktion: Katja Eger

Um sich aus unserem Verteiler auszutragen, benutzen Sie bitte das Formular auf unserer Webseite:
https://www.darco.de/newsletter-abmelden.html.
Oder schicken Sie einfach dieses E-Mail mit dem Betreff "Aus Newsletter-Verteiler DARCO austragen" an uns zurück: newsletter@darco.de