Fersen-Freilagerung
Fersen-Freilagerung - Body Armor Heel Reliever - Druckentlastung für Liegendpatienten
DARCO Postversandservice

Verbandsschuhe, Orthopädische Schuhe, Orthopädie Hilfsmittel, Sprunggelenkbandage, Orthesen, Tapes
DARCO Verordnungsleitfaden
Verordnungsleitfaden Orthopädische Hilfsmittel und Schuhe. Schnell zum passenden Hilfsmittel.
DARCO Produktvideos
Videos: Therapieschuhe, Orthesen und Bandagen, Lagerungshilfen, Sohlensysteme und Tapes
Verbraucherinformationen

Sie sind Anwender/Patient?

Anwender, Patient? Sie erhalten unsere Hilfsmittel und Schuhe auf ärztliche Verschreibung oder direkt im gut sortierten Fachhandel

Produktentwicklung bei DARCO

Regina Felix, Produktentwicklerin und QMB - Relief Dual Plus Fußteilentlastungsschuh

Alexandra Panizza, Redaktion, im Gespräch mit Regina Felix, Produktentwicklerin und QMB bei DARCO (Europe) GmbH, über die Entwicklungsarbeit und den Mehrwert des neuen Relief Dual® Plus Fußteilentlastungsschuh.

Sucht man unsere Produktentwickler:innen, sind sie entweder im Live-Test eines neuen Produkts, im Gespräch mit Anwendern oder aber in ihrer "Tüftlerwelt" zwischen Schaumstoff, Sohlenprofilen und 3D-Druck. Wir haben mit Regina Felix, unserer Produktentwicklerin bei DARCO (Europe) gesprochen.

Wann ist ein DARCO Produkt reif für die Markteinführung?

Wenn der beabsichtigte Mehrwert und Nutzen erreicht und die Testphase bestanden ist. Materialzusammensetzung, biomechanische Abläufe, Indikationen und Usability, all das hat großen Einfluss. Die Messlatte ist sehr hoch! Wir fragen uns auch selbst, welches Produkt benötigt der Markt um die Patienten bestmöglich zu versorgen.

DARCO hat kürzlich den Relief Dual® Plus auf den Markt gebracht. Wie ist das Entwicklerteam an das "Plus" an Leistung herangegangen?

Beim Relief Dual® Plus Fußteilentlastungsschuh stand bei der Entwicklungsarbeit die Kombi aus Bewährtem und Innovativem im Vordergrund. Am Anfang steht der Prototyp, um rasch etwas Greifbares in den Händen zu haben und Ärzte und Anwender damit ins Boot holen zu können. Wir setzen auf eine enge Zusammenarbeit. Also keine Entwicklungsarbeit im stillen Kämmerchen.

Für die Entwicklungsvariante Relief Dual® Plus bestand die Aufgabe darin, insbesondere im Rückfußbereich erweiterte Versorgungsoptionen zu liefern und gleichzeitig die Evidenz, die wir bereits mit der gut etablierten Relief Dual® Technik der Außensohle auf den Weg gebracht haben, nochmal verstärkt in den Markt zu tragen und damit die Botschaft "Weg vom Vorfußplateau" zu stärken. Zudem möchten wir die Kombinierbarkeit mit anderen DARCO Produkten, wie die Sohlensysteme, weiter etablieren, damit eine individuelle Patientenversorgung ermöglicht wird.

Wie lange hat es gedauert, den Relief Dual® Plus zu entwickeln und für den Verkauf fertig zu machen?

Die ersten Anstöße kamen im November 2019, gelauncht wurde im Oktober 2020. Eine solch schnelle Entwicklungsphase ist nur durch ein Ineinandergreifen aller Abteilungen machbar.

Inwieweit spielt der Alltag der Patienten bei der Produktentwicklung eine Rolle?

Durch den engen Kontakt zu Fachhändlern und Ärzten bekommen wir regelmäßig wertvolles Patienten-Feedback. Was könnten wir besser machen? "Wo drückt der Schuh?"

Beim neuen Relief Dual® Plus kann durch eine variabel einstellbare Fersenkappe der Schuh an die jeweilige Fersenanatomie der Patienten angepasst werden. Nicht nur voluminösen Fersenverbänden bietet dies mehr Platz und Druckentlastung, sondern auch sehr schmale Fersen können besser gefasst werden. Dadurch erzielen wir mehr Halt, Stabilität um Komfort für die Patienten.

Im Alltag gibt es viele Verletzungen an der Ferse, welche eine schwierige Versorgung darstellen. Hier wollten wir ein "Plus" an Versorgung - also einen echten Vorteil - in den Markt bringen. Patienten mit solchen Verletzungen sollten sich im Alltag noch sicherer bewegen können, ohne Druck auf die schmerzenden Fersen. Außerdem macht die Komplettöffnung in alle Richtungen das An- und Ausziehen leichter und der hohe Schaft sorgt für sicheren und stabilen Halt. Wir sind sehr interessiert daran, wie der Patient im Alltag mit unseren Produkten zurechtkommt. Wir können daraus viel für unsere Produktentwicklung und den Designprozess schöpfen. Die Akzeptanz des Patienten ist ungemein wichtig.

Woher nimmt das Produktentwickler-Team seine Ideen?

Wie heißt es so schön? "Produktentwicklung bedeutet, Probleme und Mängel nicht einfach hinzunehmen, sondern etwas besser machen zu wollen." Neue Produktideen entstehen meist durch ein Gespräch mit den Anwendern, Ärzten und Patienten. DARCO ist gut vernetzt und steht im engen Kontakt mit den Kunden. Durch einen stetigen Austausch mit den DARCO Kollegen in USA, UK, Indien und China werden unsere Innovationen weltweit an möglichst viele Patienten weitergegeben.

Gibt es schon konkrete Pläne für 2021?

Klar gibt's schon einige Entwicklungsprojekte um die Produktvielfalt von DARCO zu erweitern und bestehende Produkte zu erneuern. Sie dürfen gespannt sein! Und was ich mir sonst noch wünsche: Gerne Fragen und Anregungen an das DARCO Entwicklungs-Team und natürlich Gesundheit für alle!

Vielen Dank für das Gespräch.

Orthopädische Schuhe, Orthopädie Hilfsmittel, Sprunggelenkbandage, Orthesen, Tapes

Nachgefragt - Mehr Interviews zu DARCO Themen finden Sie hier